Schau mir in die Augen, Kleines!

Zahlen
Interessantes
Verboten
Utensilien/Produkte
Augenbrauen

Bogies cooler Spruch ist in die Filmgeschichte eingegangen.

Welche Augen auf wen eine größere Faszination ausüben, ist letztendlich egal. Fakt ist, dass Männlein wie Weiblein sich für "schöne Augen" - was immer darunter zu verstehen ist! - beim Partner begeistern. Warum nicht in die Schmink-Trickkiste grei-fen und ein wenig nachhelfen, wenn einen die Natur statt mit atemberaubenden Berg-seen nur mit langweiligen Durchschnittsäuglein ausgestattet hat?


Augenblick mal oder einige Zahlen vorweg

(damit du weißt, warum du dir den ganzen Zinnober um das Augen-Make-up über-haupt antust!)

Eine Umfrage unter den Deutschen, wie sie sich ihren Traumpartner vorstellen, hat folgende augen-interessante Ergebnisse ans Tageslicht befördert:

So wünschen sich

  • 72% einen erotischen, sinnlichen Blick (vor den Spiegel stellen und üben, üben, üben!)

  • 70% große (Kuller-) Augen (null problemo),

  • 51% blaue Augen, (wenn´s denn sein muss: farbige Kontaktlinsen),

  • 48% lange Wimpern (gebongt),

  • 45% mandelförmige Augen (schminktechnisch anspruchsvoller, aber durchaus machbar),

  • 23% braune Augen (na also!)

  • 17 % grüne Augen (und die restlichen 9%?!?)

  • 15% schöne Augenbrauen (nichts leichter als das)

  • 5% einen Silberblick (streiken!).


    Interessantes rund ums Auge

    Hättest du gewusst,

  • dass die meisten Menschen die eigene Augenfarbe auch bei anderen Leuten am schönsten finden, weil sie sich darin nämlich wieder entdecken?

  • dass alle Babys blaue Augen haben und daher auch die Bezeichnung "blauäugig" für naiv bzw. leichtgläubig stammt?

  • dass Menschen beim Lügen entweder in einen starren Blick verfallen oder ihre Augen umher schweifen lassen, weil sie ihre Guckerchen nicht mehr unter Kon-trol-le halten können?

  • dass dein Auge in einer Sekunde 40 bis 60 Einzelbilder erkennen kann?

  • dass Heilpraktiker bei einem tiefen Blick in die Iris eines Menschen 75% aller Kör-perschwächen dieser Person feststellen kann, z.B. ob er Magenprobleme hat u.ä.?


    Grundsätzlich verboten!

    Möchtest du deine Augen gesund und schön halten, dann vermeide folgende "Sünden":

  • Augen reiben,

  • in die pralle Sonne schauen,

  • Augen zusammenkneifen.

  • Augen vor dem Schlafengehen nicht abschminken,

  • veraltete Kosmetikprodukte verwenden,

  • Augenbrauen zupfen, bis sie nicht mehr nachwachsen,

  • mit Kontaktlinsen schlafen,

  • Pflegevorschriften und Tragezeiten der Kontaktlinsen nicht einhalten.


    Schritt für Schritt zu leuchtenden Augen

    Was du brauchst:

    Utensilien

    Pinzette, Wimpernzange, kleine Bürstchen, Pinsel, Applikator (winziges Schwämmchen am Stiel), Spitzer, Wattestäbchen, Vergrößerungsspiegel, Wimpernkamm, Wattepads, Papiertaschentücher, evtl. falsche Wimpern

    Produkte

    Wimperntusche/Mascara, Augenbrauenstift, Kajalstift, Lidschatten, Eyeliner, Haarspray, Creme


    Bringe deine Augenbrauen in Form!

    Selbst die Augenbrauen waren im Laufe der Zeit den verschiedenen Modeströmungen unterworfen! Von winzig schmal (Aua!) bis naturbelassen. Derzeit dürfen sie wieder etwas voller sein.

  • Ob du deine Augenbrauen zupfen willst oder nicht, ist Geschmackssache und je nach persönlicher Vorliebe zu entscheiden. Viele junge Mädchen verzichten auf diese doch recht ziepende Prozedur, schon allein deshalb, weil extrem gezupfte Augenbrauen immer auch etwas dramatisch und künstlich wirken und daher lieber den erwachsenen Frauen vorbehalten sein sollten.

  • Dennoch sollten deine Augenbrauen gepflegt wirken, d.h. möglichst gleichmäßig ausschauen. Gerade Mädchen des eher dunklen Typs haben oft das Problem, dass ihre Augenbrauen über der Nasenwurzel zusammengewachsen sind, was nicht besonders schön aussieht. In diesem Fall kommst du über das Wegzupfen der störenden Härchen leider nicht herum, dafür hält sich die zu bearbeitende Fläche auch in Grenzen, falls das ein kleiner Trost für dich ist...

  • Hinweis zum Zupfen: Wenn du die Haut mit Daumen und Zeigefinger spannst, dann lassen sich die Härchen mit der Pinzette besser fassen und es tut auch weniger weh. Immer in Wuchsrichtung zupfen!

  • Wen´s interessiert: Die (angebliche) Idealform der Augenbrauen soll senkrecht über dem inneren Augenwinkel beginnen, die höchste Stelle senkrecht über der Pupille liegen (Tipp: Möchtest du dein Gesicht optisch verbreitern, dann lege die höchste Stelle ein wenig nach außen, willst du dein Gesicht schmaler machen, dann ein Stück nach innen) und das Ende des Brauenbogens sanft in Richtung Schläfen laufen, wo sie in einer klar verlaufenden Spitze enden.

  • Möchtest du die Form deines Brauenbogens verändern oder modellieren, dann kannst du das tun, indem du an den entsprechenden Stellen die Härchen auszupfst bzw. mit einem speziellen Augenbrauenstift nachstrichelst.

  • Sind deine Augenbrauen unregelmäßig dicht, dann kannst du die "dünneren" Stellen ebenfalls korrigieren und durch braune Striche ersetzen.

  • Achtung beim sogenannten "Stricheln"! Nur feine Striche und keine fetten Balken ziehen! Geht natürlich nur mit einem frisch gespitzten Stift...

  • Widerborstige Härchen, die nicht so liegen, wie sie eigentlich sollten, kannst du zunächst mit einem kleinen Bürstchen in die gewünschte Richtung bürsten und anschließend mit ein wenig (gaaaanz, gaaanz wenig!!!) Creme oder Haarspray (kannst du aufs Bürstchen geben) fixieren.

  • Extratipp: Ein heller Tupfer Lidschatten unter dem Brauenbogen verleiht ihm noch einmal einen zusätzlichen Schwung!




    © 2000 Anja Gerstberger, Bilder: Copyright Corel Gallery Magic und MacMillan Inc., verwendet in Lizenz